Umm al-Quaiwain

Das Emirat Umm al-Quaiwain lädt mit seinen Stränden zum Träumen ein und überzeugt durch unberührte Natur. Umm al-Quaiwain, als zweitkleinstes Emirat der VAE, zeigt sich fast unberührt mit weißen Sandstränden für den Bilderbuchurlaub. Alle, die es ruhig und beschaulich lieben, dem Wassersport in all seinen Facetten frönen wollen und dabei das weite Meer in der Sonne genießen sind in Umm al-Quaiwain bestens aufgehoben. Natur und Landschaft pur, idyllische kleine Hotels und ein heimeliges, orientalisches Ambiente zeichnen die Halbinsel am Persischen Golf aus.

Wassersport in Umm al-Quaiwain

Die gleichnamige Hauptstadt liegt direkt an der Bucht Chur al-Baida, umgeben von traumhaften Inseln. Historische Bauten glänzen hier noch in ihrer alten Pracht, Wolkenkratzer-Gebäude sucht man vergeblich. Umm al-Quaiwain ist berühmt für seine hervorragenden Wassersportmöglichkeiten wie Segeln, Speedbootfahren, Jet-Ski, Schnorcheln oder Angeln, auch die Hotels sind daraufhin vielfach ausgerichtet. Der gigantische Dreamland Aquapark ist ein Highlight für Touristen.

Umm al-Quaiwain: Märkte und Festungen

Orientalisches Flair genießen die Besucher auf den Märkten von Umm al-Quaiwain, die alle Sinne ansprechen. Zum Flanieren und Einkaufen bietet sich die King Faisal Road an. Sehenswürdigkeiten finden sich mit den Festungen und dem alten Hafen. In südlicher Richtung liegt die antike Ausgrabungsstätte Ad Dhour, in der sich Überreste einer 2.000 Jahre alten, hellenischen Hafenmauer fanden.

Ruhiger Urlaub in märchenhafter Umgebung

Vereinigte Arabische Emirate erleben - das geht in Umm al-Quaiwain auf natürliche und entspannte Art. Und wer dann doch ein wenig Sehnsucht nach Trubel hat, der macht einen Abstecher ins nahe gelegene Dubai.