Klima/Wetter in Arabien

Oasen sind in Arabien ein erfrischendes Quell und bieten die Möglichkeit zur Landwirtschaft. Davon findet sich auf der Arabischen Halbinsel jedoch nur eine geringe Anzahl, verteilt auf verschiedene Länder. Das trockne und heiße, mitunter auch subtropische Klima, überwiegt.

Klima in Arabien: Trocken und heiß

Klima in Arbien - überwiegend trocken und heißDie Wüste bestimmt das Klima in Arabien. In den Sommermonaten wird es extrem heiß, die Temperaturen schwanken dabei von 45 bis 55 Grad Celsius am Tag und sinken in der Nacht auf ca. 30 Grad ab. In den Städten und im Inneren der Länder sind die Temperaturen dabei am höchsten, während sie an der Küste um einige Grad abflachen, dafür erhöht sich hier die Luftfeuchtigkeit. Niederschläge sind gering, es kann allerdings in den südwestlichen Regionen auch zu Monsunregen während der Sommermonate Juni bis September kommen. Das Wetter ist mit trockenen und heißen Passatwinden zu rechnen. Auch der Samum, ein heißer Glutwind, der sich wie Feuer anfühlt, ist für Arabien nicht ungewöhnlich. Im arabischen Hochland finden sich zwischen Tag und Nacht immense Temperaturschwankungen von bis zu 40 Grad. Die Winter zeigen sich auf der Arabischen Halbinsel mit Temperaturen um die 25 Grad, was für den Urlaub ideal ist. Nachts kann es jedoch je nach Lage des Landes auf 5 Grad abkühlen.

Wetter: Empfehlungen für Reisen nach Arabien

Schönes Wetter an Stränden von ArabienAufgrund der hohen Temperaturen in den Sommermonaten, werden Reisen nach Arabien in den kühleren Wintermonaten November bis März empfohlen. Die Tagestemperaturen liegen dann je nach Region bei ca. 22 bis 30 Grad. Urlauber, die gerne und viel aktiv in den Wüstengebieten oder im Gebirge unterwegs sein möchten, haben in diesen Monaten nicht mit der trockenen Hitze zu kämpfen. Auch bei gesundheitlich vorbelasteten Menschen ist ein Urlaub auf der Arabischen Halbinsel in der kühleren Jahreszeit am besten geeignet. Die physische Konstellation ist bei Aufenthalten in Arabien, die in den Sommermonaten liegen, unbedingt zu beachten. Auch starke Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sollten für den Organismus kein Problem sein. Warme Bekleidung gehört daher in jedem Fall für die entsprechenden Länder in das Reisegepäck.

Die Unterschiede bei den Temperaturen können durchaus je nach Land stärker variieren. Daher ist es ratsam, sich vor der Buchung Informationen über die Klimawerte und das zu erwartende Wetter einzuholen. Die Küste am Roten Meer wie u. a. auf der Sinai-Halbinsel ist beispielsweise von einem angenehmen Seeklima geprägt, auch wenn es hier ebenfalls sehr heiß werden kann.