Start arabien.org Länder Israel: Infos über Religionen und Urlaub

Israel: Infos über Religionen und Urlaub

von Redaktion

Israel – das Land für den Bibelcode und traumhaften Wasserspaß. Die biblischen Orte in Israel sind die bedeutendsten Wallfahrts- und Pilgerstätten für die großen Weltreligionen. Das heilige Land in Arabien bietet sich auch für einen entspannten oder erlebnisreichen Bade- und Taucherurlaub am Roten Meer an, denn die Facetten des Staates auf der Arabischen Halbinsel sind vielseitig.

Israel – Lage, Landschaft, Wirtschaft, Religion

Der kleine Staat in Arabien, an der Ostküste des Mittelmeeres gelegen, grenzt an den Libanon, Syrien, Jordanien, Ägypten sowie an das Westjordanland und den Gazastreifen (Palästinensische Autonomiegebiete). Vom Norden bis in den Süden zur Küste des Roten Meeres erstreckt sich die Wüste Negev. Die Bergregion im Landesinneren zeigt sich westlich mit Tälern und geht im Osten wieder in Wüste über. An der Mittelmeerküste findet sich die Sharon-Ebene, die nicht nur sehr fruchtbar, sondern auch des Gebiet in Israel mit der dichtesten Besiedelung ist. Besonders die Landwirtschaft profitiert von den guten Bedingungen für den Anbau von Zitrusfrüchten, Avocados, Gemüse und Wein oder Baumwolle. Der längste Fluss Israels ist der Jordan, der über den Jordangraben bis zum Toten Meer an seinem tiefsten Punkt der Erde, 418 m unter dem Meeresspiegel, fließt. Die israelische Wirtschaft wird von Erdölraffinerien, dem Import von geschliffenen Diamanten, hochtechnologisierten Gütern, Arzneien und landwirtschaftlichen Produkten bestimmt. Auch der Tourismus bildet mittlerweile eine bedeutende Einnahmequelle, Tendenz steigend. Die Amtssprachen sind Hebräisch und Arabisch, Englisch gilt als Handelssprache. Eine offizielle Staatsreligion gibt es nicht. Israel hat hier eine besondere Stellung, da es der einzige Staat ist, in dem die Mehrzahl der Bürger dem Judentum angehört. Daneben finden sich Muslime und Christen, Araber oder Drusen.

Urlaub in Israel: Wallfahrtstätten, Badespaß und Wüstenzauber

Umrisskarte von Israel mit der LandesflaggeIsrael ist Wallfahrtsort für Christen, Juden und Muslime. In der heiligen Stadt Jerusalem findet jede der drei großen Weltreligionen bedeutende Stätten. Ob es die Leidensgeschichte Christi, die Tempel des Judentums oder die Reise Mohammeds auf dem Buraq sind, die legendären Schauplätze der Religionsgeschichte warten in Jerusalem. Weitere Stationen sind die Säulen Salomons im Timna Nationalpark in der Wüste Negev oder die Ausgrabungsstätte Meggido. Besonders für Christen sind interessant Bethlehem mit der Geburtskirche Christi, Nazareth, der Ort, in dem Jesus gelebt hat oder der Ölberg und der Garten Gethsemane , auf dem heute unzählige Kirchen stehen. Auch das Mariengrab ist hier angesiedelt. In Betlehem befindet sich dagegen die Geburtskirche. Für die Juden findet sich der heiligste Ort der Welt ebenfalls in Israel: die weltberühmte Klagemauer, aber auch das Israel Museum.

Unendlich viele Sakralbauten, Stätten des alten und neuen Testaments, Kulturgüter und Ausgrabungsstätten machen Israel zu einem wahren Mekka für Kulturreisende. Ein bekannter Pilgerweg ist zum Beispiel der Jesus Trail, der Stationen im Leben von Jesus ansteuert. In Tel-Aviv pulsiert das Leben, am Strand und in der Stadt. Die „Weiße Stadt“ von Tel Aviv ist ein architektonisches Kleinod mit Gebäuden im Bauhaus-Stil, das zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt, oder Museen dem Tel Aviv Museum Of Art. Badefreuden im südlichen Eilat oder in der kulturell spannenden Stadt Haifa, biblisches Erbe und heiliger Boden, Architektur und Archäologie in allen Facetten und sogar Skiabenteuer auf dem Mount Hermon machen einen Israel Urlaub für zahlreiche Zielgruppen interessant. Frühling und Herbst eignen sich für Reisen in alle Regionen Israels wunderbar.

Kurzinformationen zu Israel

Mehr Infos über Israel

Auch interessant