Große Nefud

Während die Wüste Rub al-Chali im Süden und Südosten von Saudi-Arabien ihren immensen Platz einnimmt, hat sich die Große Nefud den Norden des Landes ausgesucht. Mit einer Fläche von 78.000 Quadratkilometern beansprucht sie nur ein Zehntel an Platz, gegenüber der Rub al-Chali. Zusammen mit der Kleinen Nefud im Südosten, die den Übergang zur Wüste Rub al-Chali darstellt, bildet die Große Nefud einen Halbkreis um die Landschaft Nadsch. Die Kleine Nefud, auch Dhana genannt, ist im Vergleich zu den beiden anderen Wüsten eher ein kleiner Flur aus Kiesel und Sand mit einer Länge von 1.290 km und einer Breite von 80 km.

Große Nefud - Leben in der Wüste

Wüste - Große Nefud

Die Große Nefud besteht überwiegend aus rotem Sand, den starke Winde zu hohen Dünen türmen. Mit Niederschlag ist zweimal im Jahr zu rechnen, vorwiegend im Winter. Einige Oasen, die sich im der Nähe des Hejaz-Gebirges finden, erlauben in geringem Maße den Anbau von Früchten, Gemüse oder Getreide und werden auch als Weidegebiete von den Beduinen genutzt.

Große Nefud - Auf den Spuren von Lawrence von Arabien

Berühmt wurde die Große Nefud durch den unerschrockenen Lawrence von Arabien, der mit dem Ziel Aqaba (Akaba) in Jordanien vor Augen, die Wüste innerhalb kürzester Zeit mit Beduinen-Gefolgschaft durchquerte. Auf den Spuren von Lawrence von Arabien lässt sich in Jordanien besonders gut wandeln, denn hier findet sich auch das legendäre Wadi Rum.