Damaskus

Der kunst- und kulturhistorische Nabel der Welt. Damaskus - Dichter und Denker, Künstler, Forscher, Archäologen - alle waren sie schon in der Hauptstadt von Syrien, um sich auf eine lange Zeitreise zurück zu begeben. Die Stadt liegt inmitten der Oase Al-guta, ca. 34 Kilometer östlich von der syrischen Grenze zum Libanon und ca. 120 Kilometer südlich von der syrisch-jordanischen Grenze entfernt. Die Einwohnerzahl beträgt ca. 1,8 Millionen.

Damaskus - die Perle des mittleren Orients

Als älteste durchgehend besiedelte Stadt der Welt, deren 4.000-jährige Geschichte alle großen Herrschernationen rund um den Erdball gesehen hat, bietet Damaskus eine Fülle an archäologischen Relikten der Vergangenheit und auch die Bibelgeschichte erzählt sich hier an vielen Stellen. König David, König Nebukadnezar II., der Apostel Paulus haben ihre Spuren ebenso hinterlassen wie Alexander der Große, die Pharaonen, die Perser oder Römer und die Osmanen. Die Hauptstadt des einst gigantischen Reiches der Umayyaden hat so ziemlich jede Herrscherzeit mitgemacht, bis sie letztendlich 1946 zur Hauptstadt von Syrien erklärt wurde.

Weltkulturerbe und andere bedeutende Stätten in Damaskus

Umayyaden Moschee in DamaskusEine Städtereise durch Damaskus beginnt in der historischen Altstadt, die 1979 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde. Hier finden sich die bedeutenden Monumente wie die Umayyaden-Moschee, die das zentrale Gotteshaus der Stadt darstellt, der Azim-Palast und das Christenviertel Bab Tuma. Der große Suq al-Hamidiya, zahlreiche Hamams und Karawansereien vermitteln orientalisch arabisches Flair in seiner schönsten Form. Die Altstadt wird von acht Stadttoren eingerahmt, das älteste Tor stammt aus der Römerzeit. Ein Highlight ist das Hotel Old Damascus, das sich als Traum aus 1001 Nacht präsentiert. Zu den Wahrzeichen der Stadt gehört auch die Zitadelle von Damaskus, eine ayyubidische Festung mit einer einzigartigen Torkonstruktion. Neben der Zitadelle findet sich die Statue von Saladin. Ebenfalls sehenswert sind das Saladin Mausoleum sowie das Maktab-Anbar-Haus. Damaskus ist reich an Palästen, Villen, Parks, Kirchen und Moscheen, auch die Vielzahl der Souks, die sich in der ganzen Stadt verteilen, zeigen wie facettenreich die Stadt ist. Auch die Al-guta Oase lohnt einen Besuch.

Der Damascus International Airport ist Anreise- und Abflugziel für alle, die Reisen in die geschichtsträchtige Stadt unternehmen wollen.