Ägypten: Urlaub auf der Sinai-Halbinsel

Sinai Halbinsel - Auf den Spuren von Moses. Ägypten, das Land der Pharaonen und imposanten Pyramiden, bietet mit der Sinai-Halbinsel in Arabien einen Urlaub, der kulturelle Highlights, Naturschauspiele und Badefreuden miteinander verbindet.

Ägypten: Lage, Landschaft, Wirtschaft, Religion

Ägypten liegt im Nordosten von Afrika, die dazugehörige Halbinsel Sinai, auch kurz Sinai genannt, findet sich genau zwischen Afrika und Arabien und wird zur Arabischen Halbinsel gezählt. Das übrige Ägypten ist vorweigend eng eingebettet in die wirtschaftlichen und politischen Bündnisse in Afrika, speziell in Nordadfrika. aber die Sinai-Halbinsel hat eine Ausrichtung nach Arabien. Die Sinai Halbinsel grenzt an den Suezkanal, an den Gazastreifen (Grenze zu Israel) sowie an die Mittelmeer Küste und die Küste des Roten Meeres. Die Wüste dominiert das Landschaftsbild, von der sich das Gebirge mit dem weltbekannten, biblischen Berg Sinai, auf dem Moses die zehn Gebote von Gott erhalten hat, abhebt. Wirtschaftlich bestimmen Erdöl und Tourismus den Sinai. Die Amtssprache ist Arabisch, die offizielle Staatsreligion der Islam.  

Touristische Highlights: Auf den Spuren von Moses und Baden im Roten Meer

Umriss und Flagge - ÄgyptenVon den Pharaonen im afrikanischen Teil Ägyptens wird die biblische Geschichte Moses auf der Sinai-Halbinsel mit beeindruckenden Orten weiter erzählt. Der Berg Sinai, auch Mosesberg genannt, mit einer Höhe von 2.285 m, als heiliger Berg, auf dem Moses von Gott die zehn Gebote erhalten hat, ist eine stark frequentierte Pilgerstätte auf der Halbinsel. Etwa auf mittiger Höhe des Berges steht das Katharinenkloster mit dem berühmten Dornbusch, der sich in Gottes flammende Erscheinung verwandelte. Besonders beliebt sind bei Pilgern wie auch Touristen Wanderungen und Safaris durch die Wüste Sinai, bei dem sich die einzigartige Wüstenlandschaft, z.B. auf dem Rücken eines Kamels, genießen lässt. Dort ist auch die Blaue Wüste zu finden, die ein Mahnmal für den Frieden zwischen Ägypten und Israel ist. Mitten im Roten Meer, im Golf von Akaba liegt dagegen die Pharaoneninsel Gezira el Faraun mit einer alten Burg, die eine schöne Sehenswürdigkeit ist.

Die Badeorte Sharm el-Sheik und Dahab am Roten Meer bieten Wasserfreuden und Sonne pur. Taucher und Schnorchler finden beeindruckende Korallenriffe vor. Das Klima in Ägypten ist mediterran bis subtropisch und zeigt sich in den Sommermonaten mit Temperaturen bis zu 36 Grad. Reisen, speziell auf die Sinai-Halbinsel, sind in den Monaten November bis April angeraten, da in diesem Teil Ägyptens das trockene, heiße Klima vorherrscht. Aufgrund der politischen Unruhen in Teilen des Sinais sind die Hinweise des Auswärtigen Amtes zu beachten. 

Kurzinformation: 

Beiträge zum Land Ägypten